Get Adobe Flash player

MIETEN SPAREN ALS HAUSWÄCHTER

hauswächter-wohnwächter

Hauswächter Essen

Mehr erfahren

Fürstlich wohnen zum kleinen Preis  

Nur bei Hauswächter Hauswächter Essen gibt es kreativen Wohnraum und viel Platz für wenig Geld. Wir bieten Dir eine außergewöhnliche Bleibe auf Zeit mit besonders niedrigen Kosten.  

Jetzt Anmelden 

GÜNSTIGER GEWERBERAUM GESUCHT?

 Hauswächter Essen

Hauswächter Essen

Mehr erfahren

Hauswächter: Günstig Arbeitsplatz 

Suchen Sie repräsentative, individuelle und günstige Gewerberäume oder ein geräumiges Studio in einem schönen Gebäude? Hauswächter Gewerberäume, ideal für Starter, Künstler…   

Jetzt Anmelden 

ICH BESITZE LEERSTEHENDE IMMOBILIEN

hauswächter-wohnwächter

Hauswächter Essen

Mehr erfahren

Hauswächter: Schutz für leerstehende Objekte

Informieren Sie sich über das Komplettpaket von Hauswächter Essen. Entdecken Sie die Möglichkeiten von Leerstandsmanagement, Aufsicht und Vermietung.  

Ja, ich bin interessiert 

Hauswächter BerlinHauswächter sichern Immobilien durch Anwesenheit!

  • Hauswächter Essen – der Spezialist für leerstehende Objekte
  • Hauswächter Essen – viel Platz zum Wohnen für wenig Geld
  • Hauswächter Essen – Schutz der Immobilie: verlässlich und kostengünstig
  • Hauswächter Essen – funktionell und günstig Gewerberaum für Unternehmer 
Hauswächter-berlin-2

Hauswächter Essen

Leerstehende Häuser – Hauswächter lösung

Hauswächter Berlin

Hauswächter Berlin

Willkommen bei Hauswächter Essen

Wir sind ein junges, dynamisches, internationales und aufstrebendes Team mit Hauptsitz in Berlin. Unser Ziel ist es, die Interessen von Gebäudeinhabern und Mietern zu verbinden. Die Sicherheit, Lebensqualität und Repräsentativität Ihres Objektes ist unsere Priorität. Mehr erfahren

Essen auf einen Blick

Essen: Kunst statt Kohle


Essen liegt im Herzen des Ruhrgebiets und begeistert mit einer Mischung aus Natur und Kultur: Zum Beispiel mit dem Titel „Europäische Kulturhauptstadt”, mit einem der größten Parks in Deutschland oder mit internationalen Kunstfestivals
Die Zeiten von Kohle und Bergbau sind in Essen vorbei.

Qualmende Schlote? Verrußte Hausfassaden? Das war einmal. Essen hat sich gewandelt – von der Kohlestadt zu einer der grünsten Städte Deutschlands. Essen liegt im Herzen des Ruhrgebiets, umgeben von Bochum, Duisburg und Oberhausen – und ist ein gutes Beispiel dafür, wie stark sich das einstige Kohlerevier verwandelt hat. Heute punktet Essen mit Freizeitmöglichkeiten und Industrie-Charme.

Nicht nur Natur, sondern auch Kultur wird in Essen groß geschrieben. 2010 wurde die Stadt stellvertretend für das ganze Ruhrgebiet alsEuropäische Kulturhauptstadt ausgezeichnet. Seitdem verbindet eine Straßenbahn, die sogenannte Kulturlinie, die Sehenswürdigkeiten der Stadt von Norden nach Süden. Ideal, um Essen einen Tag lang mit dem Studierendenticket zu erkunden: Von der Villa Krupp, in der die Besitzer der Kohlegruben wohnten, bis zum UNESCO Weltkulturerbe „Zeche Zollverein”, in der die Kohle verarbeitet wurde. In der Innenstadt  gibt es viele Angebote für Liebhaber von Kunst- und Kultur mit dem deutschlandweit bekannten Folkwang-Museum und vielen Theatern.

Ganz abgelegt hat Essen die Zeit des Kohlebergbaus allerdings noch nicht. Geblieben ist die aufgeschlossene und herzliche Mentalität der Kumpels, wie die Bergbauarbeiter damals genannt wurden. Ihr Zuhause teilen sich die echten Ruhrpott-Originale mit Einwanderern aus vielen verschiedenen Nationen. Mit rund 600.000 Einwohnern gehört Essen zwar nicht zu den ganz großen Städten in Deutschland – als Teil der Metropolregion Ruhrgebiet sind die Grenzen zwischen Essen und seinen Nachbarstädten aber fließend.

Essen ist eine Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr. Sie ist nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen und eines der Oberzentren. Mit rund 570.000 Einwohnern steht die kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Düsseldorf auf der Liste der Großstädte in Deutschland an neunter Stelle. Essen ist als bedeutender Industriestandort Sitz bekannter Großunternehmen und mit der 1972 gegründeten Universität-Gesamthochschule auch Hochschulstandort. 2003 fusionierte die Universität mit der Nachbaruniversität Duisburg zur Universität Duisburg-Essen. 1958 wurde die Stadt Sitz des Bistums Essen.

Die auf das 845 gegründete Frauenstift Essen zurückgehende Stadt am Fluss Ruhr ist Mitglied im Landschaftsverband Rheinland und im Regionalverband Ruhr. Im Rahmen des Projekts RUHR.2010 – Kulturhauptstadt Europas war Essen im Jahr 2010 stellvertretend für das gesamte Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas.

Neben dem Stift Essen war das von Liudger um 800 gegründete Kloster Werden ein Zentrum der spätantik-frühchristlichen Textüberlieferung. Im 14. Jahrhundert von Kaiser Karl IV. zur freien Reichsstadt erhoben, war Essen seit dem Spätmittelalter Waffenschmiede und stieg mit der Industrialisierung zu einem der wichtigsten Zentren der Montanindustrie in Deutschland (mit eigener Kuxbörse) auf. Nach dem massiven Rückgang der Schwerindustrie ab Mitte der 1960er Jahre hat Essen im Zuge des Strukturwandels einen starken Dienstleistungssektor entwickelt. Heute erinnern das Essener Münster und die älteste Madonnengestalt des christlichen Abendlandes an die mittelalterliche Geschichte der Stadt. Gleichzeitig zeugen weltbekannte Monumente der Industriekultur von ihrer schwerindustriellen Vergangenheit, besonders das UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein.

Mit dem Museum Folkwang verfügt Essen über eine der weltweit renommiertesten Sammlungen moderner Gemälde. Auch das nach Plänen von Alvar Aalto erbaute Opernhaus, die Folkwang Universität der Künste, das Grillo-Theater oder das Deutsche Plakatmuseum machen die Stadt zum Standort einer Vielzahl angesehener Kunst- und Kultureinrichtungen.

Laut Statistischem Bundesamt ist Essen aufgrund großer Anteile an Erholungsflächen die grünste Stadt in Nordrhein-Westfalen sowie die drittgrünste Stadt Deutschlands. Mehr erfahren